Das bin ich: Francis Behrend!

Na ja, zumindest so halb. Es ist ein halbes Pseudonym – der Vorname gehört zu mir! Aber um mein Leben als Autorin zumindest ein wenig von meinem Privatleben zu trennen, steht nicht mein offizieller Name auf meinen Manuskripten und Büchern. Du darfst mich also gerne bei meinem Vornamen nennen. Wo wir schon beim Du sind, möchtest du vermutlich ein paar Dinge über mich wissen, stimmt’s? 

Auf einen Blick:

Geburtsdatum: 8. Mai 1991

Schreib-Genres: NA Romance, Fantasy

Lese-Genres: Romance (YA & NA), Fantasy

 

Die endlose Geschichte?

Ich beginne mit dem Klassiker: Dem Anfang. Ich bin 1991 geboren, hab also den Mauerfall schon nicht mehr erlebt, und bin im Bergischen Land aufgewachsen – rechtsrheinisch! Das ist wichtig, denn die Römer waren trotzdem bei uns und haben nach Erz gegraben. Lange Geschichte. Ich stamme also aus dem Bergischen, habe ein Gymnasium dort besucht und 2010 Abitur gemacht. Danach blieb ich im Rheinland und studierte an der Uni Bonn Geschichte und Philosophie. Ich wollte immer Lehrerin werden, aber das hat mich nicht davon abgehalten, neben dem Master of Education auch einen Master of Arts in Geschichte abzuschließen. Ihr lernt also schon jetzt: Ich bin ein kleiner Nerd, besonders für mein Steckenpferd Geschichte. 2017 habe ich meine Alma Mater schließlich verlassen, um mich dem Unterrichten zu widmen. Das Referendariat habe ich im April 2019 abgeschlossen und seitdem bin ich Lehrerin an einem Gymnasium. Ich kann es selbst manchmal nicht glauben.

Universität zu Bonn
Francis und Freundin
Die Freundin, die mich zum Schreiben gebracht hat, fühlt sich kein bisschen schuldig.

So viel zum langweiligen Teil. Beginnen wir mit dem Spannendem: dem Schreiben. Auch da darf ich länger ausholen. Ich habe letztens Geschichten gefunden, die aus der Grundschulzeit stammen, aber an die ich mich nicht erinnere. Mein einschneidendes Erlebnis war in der fünften oder sechsten Klasse; da hat meine beste Freundin mir ein Heft mit einer Harry Potter-Fanfiction in die Hand gedrückt. Ich war skeptisch ob dieses Konzepts – Fanfiction? Selbst Geschichten schreiben? Aber das Heft war schneller durch, als ich schauen konnte, und dann waren wir auch schon im Kaninchenbau und entwickelten ihre Geschichte weiter. Ich schrieb eigene kurze Geschichten, kritzelte Notizbücher voll, entwickelte Konzepte und kam nie wieder davon los. Durch das Schreiben (und Lesen) habe ich einige meiner besten Freundinnen kennengelernt – und tatsächlich halten können. Seit dieser Zeit möchte ich eine Geschichte veröffentlichen. Und jetzt, über fünfzehn Jahre später, nähere ich mich neuen Meilensteinen. 

Einen Schubs in Richtung Veröffentlichung habe ich 2017 bekommen, als ich mir einen deutschsprachigen Twitteraccount zulegte. Ich war so schnell in der Autorenbubble gelandet, dass ich nicht wusste, wie mir geschah, lernte ganz fantastische Menschen kennen – und stieß auf das Schreibnacht-Forum. Ich weiß nicht, wie viele Fortschritte in den letzten Jahren ich diesem spontanen Entschluss, mich anzumelden, verdanke. Ich fand Menschen, die mich motivierten, gründete mit zwei großartigen Menschen die Writing Buddy-Gruppe “Brainstormers” und wagte mich das erste Mal auf die Phantastika, auf die Frankfurter Buchmesse, auf Litcamps. Ein Monster war geboren – und glaubt mir, ihr bekommt mich aus dieser Welt nur raus, wenn ihr mich gewaltsam entfernt. 

Ich vor meinen Büchern

Wo kann man mich treffen?

Derzeit stehen keine Termine abseits des Köln-Treffs fest. Ich plane aber, nächstes Jahr an folgenden Events teilzunehmen, sofern nichts dazwischen kommt: 

Leipziger Buchmesse

Literaturcamp Bonn

Litcamp Heidelberg

Frankfurter Buchmesse

 

9Lesen
Ich bin eine der Autorinnen, die am 18. Oktober 2019 im Rahmen von 9Lesen aus ihrem Manuskript vorträgt!

Der Kölner Schreibnacht-Treff

Francis am Kölner HBF
Ich am Kölner Hauptbahnhof
Einmal im Monat findet in Köln ein Schreibnacht-Autor_innen-Treffen statt, das ich organisiere.
Du bist Autor_in?
Dann bist du herzlich willkommen!
Im Schreibnacht-Forum werden regelmäßig die Treffen abgesprochen und angekündigt.

 

Ich schaue grimmig drein, weil es kalt war.

Ich beiße nicht.

Versprochen.

Brainstormers und Schreibnacht-Forum

Seit 2017 bin ich im Schreibnacht-Forum als “Buchbummelant” unterwegs. Ich habe über das Forum viele tolle Menschen kennengelernt und verbringe gerne Zeit mit anderen Autor_innen – zum Beispiel in Köln. Seit Januar 2019 unterstütze ich die Schreibnacht als Team- und Magazin-Mitglied.

Darüber hinaus habe ich im Forum eine Writing Buddy Gruppe, die immer für mich da ist: Die Brainstormers. Seit September 2017 leite ich mit Phil zusammen diese Gruppe, die mittlerweile 20 Mitglieder hat. 

Brainstormers, Augen zu!
Ich habe mich auf der Frankfurter Buchmesse mit einem Teil meiner Writing Buddys getroffen. Erkennt ihr einzelne Brainstormers?

Litcamp-Blues

Francis trifft ganz viele Autorinnen in Heidelberg
Auch 2019 hatte ich die Chance, viele tolle Autorinnen auf dem Litcamp in Heidelberg zu treffen! Das Foto ist ein Ausschnitt meines Instagram-Feeds. 1) Jasmin Zipperling und ich 2) Alisha, Laura und ich 3) Ich und Janina 4) Katania de Groot und ich 5) Sabrina, KC und ich 6) Gabi H. Beck und ich

Du willst noch mehr über mich erfahren?
Auf Twitter erzähle ich für jedes Like einen Fakt über mich!

Empfehle meine Seite weiter!
Menü schließen