Unter dieser Kategorie werden Beiträge gesammelt, die sich mit meinem Autorinnenleben beschäftigen – das Schreiben, meine Geschichten, meine Bücher, meine Projekte.

Schreiben: Gestresst und Kreativ?

Viele Veränderungen in meinem Leben sorgen gerade für Stress - und Kreativität. In diesem Blogbeitrag berichte ich euch von neuen Aufgaben, altbekannten Problemen, meiner To-Do-Liste und meinem Bedürfnis, bei all dem Stress noch kreativ zu sein.

Weiterlesen Schreiben: Gestresst und Kreativ?

Erfolge im April: Camp-Sieg und Manuskript-Abschluss

Das Osterwochenende brachte zwei Erfolgserlebnisse für mich: Zum einen habe ich während der Schreibnacht mein Ziel von 30.000 Wörtern im Camp NaNoWriMo erreicht. Es war bewusst eine geringere Wortzahl als bei dem NaNoWriMo im November, aber ich war auf einem guten Weg, auch die 50k Wörter im April zu schaffen. Darüber hinaus habe ich am 14. April 2020 meine New Adult Contemporary Romance “Selina & Jasper” abgeschlossen. Noch bin ich nicht ganz zufrieden, ich spiele mit dem Gedanken, noch einen Epilog zu schreiben, aber die Handlung ist abgeschlossen. Yay!

Weiterlesen Erfolge im April: Camp-Sieg und Manuskript-Abschluss

Schreiben: #Nachtstern und die Challenge

Ich nehme nur selten an Challenges teil, aber wenn ich selbst eine ausrichte, komme ich wohl nicht darum herum. In diesem Blogpost möchte ich dir all meine geteilten Beiträge für die #Storyausschnittchallenge, die ich vom 17. bis 23. Februar 2020 mit Anna Weydt und Heidelperle veranstaltet habe, vorstellen und dir einen kleinen Einblick in mein Projekt “Nachtstern” geben. Darüber hinaus gibt es noch eine weitere Szene und eine kleine Aufgabe für dich. Sei gespannt und lese die Beiträge aufmerksam!

Weiterlesen Schreiben: #Nachtstern und die Challenge

#Storyausschnittchallenge

Im August 2019 haben Anna Weydt und ich das erste Mal gemeinsam eine Challenge veranstaltet: Die #Storyausschnittchallenge. Der Gedanke dahinter ist, dass Autor_innen und Leser_innen Ausschnitte von Geschichten auf Social Media (Twitter und Instagram) teilen und mithilfe des Hashtags neue Geschichten und interessante Buchmenschen finden. Ein wichtiges Stichwort ist hier auch das Thema Vernetzung. Man findet Menschen, die man vorher vielleicht nicht erreicht hätte, und kann sich über Genregrenzen hinweg durch gemeinsame Begeisterung motivieren. Darüber hinaus lernt man auf der Suche nach Zitaten seine eigene Geschichte oder vielleicht das Lieblingsbuch nochmal näher kennen. Win/Win! Da die Challenge so super ankam, starten wir ein knappes halbes Jahr später eine weitere Runde: Die #Storyausschnittchallenge 2.0! Unterstützt werden wir diesmal von Heidelperle.

Weiterlesen #Storyausschnittchallenge

Schreiben: Marc und Dodo bei 9Lesen

Vor einer Weile habe ich einigen von euch - also vermutlich auch dir - versprochen, die Szene, die ich im Rahmen von 9Lesen vorgetragen habe, auf meiner Website zur Verfügung zu stellen - und hier ist sie nun.  Wenn du mehr über diese Geschichte erfahren möchtest, geht's hier entlang. Auf dieser Seite poste ich Informationen zu dem Projekt "Marc & Dodo" und anderen Geschichten über Figuren, die den Weg meiner Protagonisten kreuzen. Das sind gar nicht so wenige ... ich hoffe also, dass zumindest ein paar Geschichten irgendwann das Licht der Welt erblicken. Jetzt viel Spaß mit Marc & Dodo. P.S. Für Leseratten gibt's die Szene auch zum Nachlesen. Einfach runter scrollen. Aber jetzt pssst. Es geht los! 

Weiterlesen Schreiben: Marc und Dodo bei 9Lesen

Schreibziele für ein Jahr?

In den letzten Jahren habe ich mir immer zum neuen Jahr neue Ziele gesetzt. Diese Ziele bezogen sich alle aufs Schreiben, da ich mich kenne: ich bin Meisterin in der Prokrastination, und wenn ich zu viel Stress habe, fliegen sämtliche noch so guten Vorsätze über Bord. Ich möchte bei meinen Zielen immer noch Raum haben – Raum für Spontanität, für Zeiten, in denen es nicht gut läuft, für Treffen mit Freunden und der Familie. All diese Dinge gilt es zu berücksichtigen, möchte ich meine Ziele realistisch setzen. Kann ich das, was ich mir vornehme, wirklich schaffen?

Weiterlesen Schreibziele für ein Jahr?

Schreiben: Der NaNoWriMo 2019

Einmal im Jahr findet der “National Novel Writing Month” statt, kurz NaNoWriMo. Ziel für teilnehmende Autor_innen ist es, 50.000 Wörter zu schreiben, was in den USA der durchschnittlichen Anzahl eines Romans entspricht. Ein Roman in einem Monat. Keine leichte Aufgabe. Begleitet wird das Spektakel von einer offiziellen Website: www.nanowrimo.org. Dort findet man alle möglichen Hilfsmittel, um an seinem Projekt zu arbeiten – eine tägliche Möglichkeit, den Fortschritt einzutragen, Peptalks, endlos viele E-Mails, Foren, Treffen vor Ort, Wordsprints. Was auch immer man braucht, die Organisatoren haben an alles gedacht – und seinen Fortschritt kann man mit seinen Buddys teilen und sich gegenseitig anspornen, möglichst viele Wörter zu schreiben. Im November brechen also in meiner Twitterbubble, bei meinen Writing Buddys und anderen Autor_innen auf der ganzen Welt das Schreibfieber aus – und ich bin da keine Ausnahme.

Weiterlesen Schreiben: Der NaNoWriMo 2019

Interview mit Heiko Hentschel über “Das hungrige Glas”

[unbezahlte Werbung und Gewinnspiel] Seit zwei Jahren begleitet Heiko mich und mein Autorinnenleben bei der Schreibnacht, bei meiner Writing Buddy-Gruppe "Brainstormers" und mittlerweile auch als guter Freund. Um so begeisterter bin ich, dass im August sein Debütroman "Das hungrige Glas" im Südpol Verlag erschienen ist! 

Weiterlesen Interview mit Heiko Hentschel über “Das hungrige Glas”

Der Anfang einer Idee, das Ende einer Rohfassung und die Erkenntnisse einer Autorin

Nur selten hatte ich so anregende Gespräche wie an jenem heißen Sonntag, in dem ich Sina vom Litcamp in Heidelberg mit zurück ins Rheinland nahm. Wenn zwei Autorinnen in einem heißen Auto für drei Stunden eingeschlossen sind, haben sie viel zu bereden – und natürlich quatschten wir irgendwann auch über unsere eigenen Geschichten.

Weiterlesen Der Anfang einer Idee, das Ende einer Rohfassung und die Erkenntnisse einer Autorin