#Storyausschnittchallenge

#Storyausschnittchallenge

Im August 2019 haben Anna Weydt und ich das erste Mal gemeinsam eine Challenge veranstaltet: Die #Storyausschnittchallenge. Der Gedanke dahinter ist, dass Autor_innen und Leser_innen Ausschnitte von Geschichten auf Social Media (Twitter und Instagram) teilen und mithilfe des Hashtags neue Geschichten und interessante Buchmenschen finden. Ein wichtiges Stichwort ist hier auch das Thema Vernetzung. Man findet Menschen, die man vorher vielleicht nicht erreicht hätte, und kann sich über Genregrenzen hinweg durch gemeinsame Begeisterung motivieren. Darüber hinaus lernt man auf der Suche nach Zitaten seine eigene Geschichte oder vielleicht das Lieblingsbuch nochmal näher kennen. Win/Win! Da die Challenge so super ankam, starten wir ein knappes halbes Jahr später eine weitere Runde: Die #Storyausschnittchallenge 2.0! Unterstützt werden wir diesmal von Heidelperle

Übersicht der Aufgaben
Wie das letzte Mal hat Anna Weydt euch eine Übersicht für die Aufgaben erstellt!
Was ist eine Challenge?

Das Wort “Challenge” stammt aus dem Englischen und bedeutet “Herausforderung”. Menschen starten einen Aufruf und bitten um Beteiligung – meist für einen guten Zweck, oder wie bei uns, um sich zu vernetzen. Mithilfe von Hashtags verbreitet sich die Challenge und andere werden aufgefordert, sich zu beteiligen. So kann man viele Menschen erreichen. Es gibt viele verschiedene Arten von Challenges und die Medien, in denen die Challenges sich verbreiten, sind unterschiedlich. Gegenstand der Challenges sind häufig Bilder oder Videos, oder wie bei uns: Texte. Der Inhalt wird bestimmt durch die Art des Aufrufs und den damit verbundenen Hintergrund. In Autor_innenkreisen sind Schreibaufgaben oder Aufgaben, um die eigenen Projekte kennenzulernen, sehr verbreitet. Über einen Monat oder – wie bei uns – eine Woche hinweg teilt man täglich Informationen über sein Werk, kreiert Content und zeigt Interesse. Manchmal werden diese Challenges durch Gewinnspiele begleitet, andere Male geht es einfach darum, sich oder sein Werk zu zeigen. Die Teilnahme ist immer freiwillig und unverbindlich. 

Ich sitze in Hagrids Stuhl
Eine Challenge kann sehr simpel sein. Von der Aufforderung "Setze dich in Hagrids Stuhl und mach ein Foto!" bis zu "Schreibe 365 Tage deine glücklichen Momente auf!" kann alles dabei sein. Und das ist gut so!

Wenn du auf den Tweet klickst, wirst du zu meinem Sammel-Tweet der ersten #storyausschnittchallenge weitergeleitet.

Die erste #Storyausschnittchallenge

Die #Storyausschnittchallenge ist kurz, flexibel und soll vor allem Spaß machen. Der Beitrag muss nicht auf den Punkt genau zur täglichen Aufgabe passen, kann länger oder kürzer sein. Manchmal passt es eben nicht 100%. Wichtig ist nur: Es ist ein Ausschnitt aus einer Geschichte und dieser Ausschnitt macht Lust auf mehr. 

Allein auf Twitter haben im August 57 Menschen mitgemacht! Bei Instagram habe ich leider irgendwann die Übersicht verloren, aber es waren SO VIELE! Und es hat wahnsinnig viel Spaß gemacht, all die Ausschnitte zu lesen, die kreative Umsetzung der Aufgaben anzusehen und den Blick der Autor_innen auf ihre eigenen Geschichten zu verfolgen. Auch Leser_innen waren dabei, haben beispielsweise “Harry Potter” nochmals vorgestellt. Es ist toll, wie unterschiedlich die Schwerpunkte selbst bei bekannten Geschichten gelegt werden!

Rezensionsübersicht
Wichtig ist, sich mit den Ausschnitten wohlzufühlen!

Hier gibt es einen kleinen Einblick in die Beiträge, die ich für die erste #Storyausschnittchallenge über mein Projekt #Feuerteufel geteilt habe. Weitere Informationen zu dem Projekt findet ihr vorerst hier

Die Storyausschnittchallenge 2.0

Bei der Neuauflage der Challenge stehen auch neue Aufgaben im Vordergrund. So können Autor_innen, die noch an demselben Projekt arbeiten, Zitate aus diesem Projekt wählen – und außerdem wäre es ja langweilig, zweimal dieselben Aufgaben zu stellen. Ein bisschen Herausforderung muss sein! 

Ich teile Ausschnitte aus meinem Projekt #Nachtstern, das vor ein paar Jahren im Rahmen einer Ausschreibung entstand. Ich stellte schnell fest, dass ich nicht dafür geschaffen bin, Kurzgeschichten zu schreiben. Es wurde eher ein Kapitel – und dieses möchte ich demnächst auf dem Blog zur Verfügung stellen. Bis dahin musst du dich mit den Tweets und Instagram-Beiträgen gedulden. Aber keine Sorge, am Sonntag gibt’s Nachschub – und eine kleine, persönliche Challenge. 

Hast du jetzt auch Lust, an der #Storyausschnittchallenge teilzunehmen? Dann husch rüber zu Twitter und Instagram, nutze den Hashtag und tagge mich. Ich bin gespannt, was du für Ausschnitte teilen möchtest! 

Empfehle meine Seite weiter!
Nächster BeitragRead more articles

Francis Behrend

Ich bin eine Autorin und Leserin aus dem Bergischen Land. Seit meine beste Freundin mich durch Fanfictions in die Welt der eigenen geschriebenen Worte eingeweiht hat, schreibe ich an eigenen Geschichten. Während meines Geschichts- und Philosophiestudiums kam ich meist nicht dazu, in fantastische und romantische Plots einzutauchen, aber danach stürzte ich mich in meine Manuskripte. Seit 2019 blogge ich über das Schreiben, das Lesen und mein Autorinnenleben.

Schreibe einen Kommentar