Unter dieser Kategorie werden Beiträge gesammelt, die sich mit anderen Büchern auseinandersetzen – also vor allem Rezensionen und thematische Sammlungen.

Rezension: Geekerella von Ashley Poston

Cinderella meets Fandom. In "Geekerella" von Ashley Poston verlieben sich Starfield-Fans Elle und Darien ineinander. Eingerahmt wird die Nacherzählung von Cinderella in eine fiktive Fanculture rund um "Starfield", eine an Star Trek angelehnte Sci Fi-Serie innerhalb der Geschichte. Ashley Poston verwebt in dieser Young Adult Romance eine klassische Märchennacherzählung mit den Problemen des Erwachsenwerdens, gepaart mit Hollywoodflair und einer ordentlichen Mischung moderner Teenagererlebnisse. Aber lies selbst, was ich von der Geschichte halte. Hier geht's lang.

Weiterlesen Rezension: Geekerella von Ashley Poston

Lesen: Von Twilight und Midnight Sun, Hass und Liebe

Demnächst erscheint mit "Midnight Sun" ein neues Buch von Stephenie Meyer - und es könnte nicht kontroverser diskutiert werden. In diesem Blogbeitrag erläutere ich die Hintergründe der Veröffentlichung und umreiße ganz grob die Problematik der Veröffentlichung - und warum ich es dennoch großartig finde.

Weiterlesen Lesen: Von Twilight und Midnight Sun, Hass und Liebe

Rezension: Stalking Jack the Ripper von Kerri Maniscalco

Viktorianisches London, Jack the Ripper, und eine junge Frau mit einer Faszination für die Gerichtsmedizin. All dies verbirgt sich in “Stalking Jack the Ripper”, einem Young Adult Roman von Kerri Maniscalco, der die Elemente Horror, Mystery und Crime in einem historischen Setting verbindet. Ein Buch, das sehr gemischte Gefühle in mir hervorruft. Neugierig geworden? Dann lies diese Rezension!

Weiterlesen Rezension: Stalking Jack the Ripper von Kerri Maniscalco

Lesen: 20 Bücher in 2020

Ich kaufe gerne Bücher. Sehr gerne. Entsprechend wächst mein Stapel ungelesener Bücher auch immer weiter an. In den letzten Jahren kamen über fünfzig Bücher hinzu. Gleichzeitig kam ich nicht in die Leselaune hinein, die mich sonst dazu brachte, Geschichten wie die Luft zum Atmen zu brauchen und ein Buch nach dem anderen zu lesen.  Nach einem traurigen Tiefpunkt im letzten Jahr möchte ich 2020 wieder mehr lesen - und daher nehme ich an zwei Challenges teil. Einerseits habe ich mir von meinem Stapel ungelesener Bücher 20 Bücher herausgesucht, die mein Herz höher schlagen lassen. Andererseits wird es Neuerscheinungen geben, auf die ich schon sehr gespannt bin (Garth Nix, Suzanne Collins, Heiko Hentschel). Und dann gibt es noch eine Lese-Challenge im Schreibnacht-Forum, bei der ich zumindest ein paar Bücher abhaken möchte.  Heute möchte ich dir die Bücher vorstellen, die auf der #20for2020 - Liste stehen. Sei gespannt!

Weiterlesen Lesen: 20 Bücher in 2020

Schreiben: Marc und Dodo bei 9Lesen

Vor einer Weile habe ich einigen von euch - also vermutlich auch dir - versprochen, die Szene, die ich im Rahmen von 9Lesen vorgetragen habe, auf meiner Website zur Verfügung zu stellen - und hier ist sie nun.  Wenn du mehr über diese Geschichte erfahren möchtest, geht's hier entlang. Auf dieser Seite poste ich Informationen zu dem Projekt "Marc & Dodo" und anderen Geschichten über Figuren, die den Weg meiner Protagonisten kreuzen. Das sind gar nicht so wenige ... ich hoffe also, dass zumindest ein paar Geschichten irgendwann das Licht der Welt erblicken. Jetzt viel Spaß mit Marc & Dodo. P.S. Für Leseratten gibt's die Szene auch zum Nachlesen. Einfach runter scrollen. Aber jetzt pssst. Es geht los! 

Weiterlesen Schreiben: Marc und Dodo bei 9Lesen

Rezension: Sabriel von Garth Nix

Vor mehr als 15 Jahren habe ich in der Schulbibliothek die Abhorsen-Trilogie von Garth Nix entdeckt: Sabriel, Lirael und Abhorsen. Die Geschichte ist voller Magie, Nekromanten, Toten. Die Abhorsen entführen Leser_innen in zwei grandiose Welten, Ancelstierre und das Alte Königreich, und erleben Abenteuer, die in das tiefste Totenreich führen. In dieser Rezension widme ich mich dem ersten Band der mittlerweile zur Reihe angewachsenen Geschichte: Sabriel. 

Weiterlesen Rezension: Sabriel von Garth Nix

Lesen: 7 Bücherempfehlungen für 2020

Am 13. Dezember habe ich eine kleine Weihnachtsparty mit mir bekannten Autorinnen veranstaltet. Gemeinsames Kochen, Essen, Austausch. Gibt es etwas Besseres? An demselben Abend war Schreibnacht und daher haben wir uns in bequeme Klamotten geschwungen und unsere Manuskripte geöffnet. Wir haben meinen Internetanschluss gefordert, uns gegenseitig abgelenkt und Weihnachtsplätzchen gegessen. In einer Pause habe ich meine sechs Gäste dann aufgefordert, mein Bücherregal zu inspizieren und dir (und mir) Bücher für 2020 zu empfehlen. Bei so vielen Autorinnen kommen ganz viele verschiedene Bücherempfehlungen heraus. Viel Spaß beim Stöbern!

Weiterlesen Lesen: 7 Bücherempfehlungen für 2020

Rezension: The Weight of Feathers von Anna-Marie McLemore

Es gibt Geschichten, die einen von der ersten Seite an fesseln und nie wieder loslassen. Diese Geschichte gehörte für mich nicht dazu. Ich brauchte ein paar Kapitel, um in die Geschichte hineinzufinden, war aber von der Prämisse so überzeugt, dass ich zumindest ein wenig von der Faszination abgreifen wollte, die mich beim Lesen des Klappentexts ergriffen hat. Der Romeo & Julia-Vibe gemischt mit der Prämisse, eine magische Komponente einzubringen, versprach, dass es eine bezaubernde Geschichte sein würde - und ich bin froh, dass ich durchgehalten habe. 

Weiterlesen Rezension: The Weight of Feathers von Anna-Marie McLemore

Interview mit Heiko Hentschel über “Das hungrige Glas”

[unbezahlte Werbung und Gewinnspiel] Seit zwei Jahren begleitet Heiko mich und mein Autorinnenleben bei der Schreibnacht, bei meiner Writing Buddy-Gruppe "Brainstormers" und mittlerweile auch als guter Freund. Um so begeisterter bin ich, dass im August sein Debütroman "Das hungrige Glas" im Südpol Verlag erschienen ist! 

Weiterlesen Interview mit Heiko Hentschel über “Das hungrige Glas”

Rezension: Das hungrige Glas von Heiko Hentschel

Heiko Hentschels Debütroman "Das Hungrige Glas" begleite ich seit zwei Jahren - und habe es endlich vollständig lesen dürfen! Es ist ein wahnsinnig tolles Gefühl, das Buch eines Freundes in der Hand zu halten und zu wissen, was diese Veröffentlichung für den anderen Menschen bedeutet. Da ich Heiko Hentschel persönlich kenne und dieses Buch auch für mich ein besonders Highlight darstellt, habe ich lange überlegt, ob ich es rezensieren soll. Kann ich das überhaupt, ohne befangen zu sein? Ausschlaggebend für diese Rezension war dann aber doch wieder Heiko und seine Bitte, ihm ehrliches und konstruktives Feedback zu geben. Und warum sollte ich das nicht mit der Welt teilen?

Weiterlesen Rezension: Das hungrige Glas von Heiko Hentschel