Rezension: Sabriel von Garth Nix

Vor mehr als 15 Jahren habe ich in der Schulbibliothek die Abhorsen-Trilogie von Garth Nix entdeckt: Sabriel, Lirael und Abhorsen. Die Geschichte ist voller Magie, Nekromanten, Toten. Die Abhorsen entführen Leser_innen in zwei grandiose Welten, Ancelstierre und das Alte Königreich, und erleben Abenteuer, die in das tiefste Totenreich führen. In dieser Rezension widme ich mich dem ersten Band der mittlerweile zur Reihe angewachsenen Geschichte: Sabriel. 

Weiterlesen

Rezension: The Weight of Feathers von Anna-Marie McLemore

Es gibt Geschichten, die einen von der ersten Seite an fesseln und nie wieder loslassen. Diese Geschichte gehörte für mich nicht dazu. Ich brauchte ein paar Kapitel, um in die Geschichte hineinzufinden, war aber von der Prämisse so überzeugt, dass ich zumindest ein wenig von der Faszination abgreifen wollte, die mich beim Lesen des Klappentexts ergriffen hat. Der Romeo & Julia-Vibe gemischt mit der Prämisse, eine magische Komponente einzubringen, versprach, dass es eine bezaubernde Geschichte sein würde - und ich bin froh, dass ich durchgehalten habe. 

Weiterlesen
Menü schließen